2. Kyū – (blau)

Folgende Techniken.

  1. Vorkenntnisse stichprobenartig
  2. Grundform der Wurftechniken
  3. Grundform der Bodentechniken
  4. Anwendungsaufgabe Stand
  5. Anwendungsaufgabe Boden
  6. Randori
  7. Kata

 

Grundform der Wurftechniken:

  1. Yoko-otoshi (Seitsturz) 横落
  2. Ashi-uchi-mata (Innerer Schenkelwurf mit Hilfe des Beins) 内股
  3. Utsuri-goshi (Hüftwechselwurf) 移腰
  4. Yoko-gake (seitlicher Körpersturz) 横掛

Grundform der Bodentechniken:

  1. Juji-jime (Kreuzwürgen) 並十字絞
  2. Hadaka-jime (Freies Würgen) 裸絞
  3. Okuri-eri-jime (Mit beiden Kragen würgen) 送襟絞
  4. Kata-ha-jime (Würgen mit festgelegter Schulter) 片羽絞
Image
Anwendungsaufgabe Stand

• 3 der oben genannten Techniken aus je 2 verschiedenen sinnvollen Situationen werfen
Anwendungsaufgabe Boden

• Aus je 1 Standardsituation Juji-jime, Hadaka-jime, Okuri-eri-jime und Kata-ha-jime anwenden
Randori (3 x 3 min.)

• Im Standrandori Wurftechniken gegen einen Partner, der eine extreme Haltung und/ oder eine extreme Auslage einnimmt, situativ und angemessen werfen.
• Bodenrandori (auch unter Einbezug von Shime-waza)
Kata

• Nage-no-kata Gruppe Ashi-waza (nur zu einer Seite)

JUDO SPARTE

Im September 2023 besteht unsere Judo-Sparte des Hankensbüttler SV schon 38 Jahre. 

Hier ist Judotraining

Anmeldung