6. Kyū – (gelb-orange)

Folgende Techniken.

  1. Falltechnik
  2. Grundform der Wurftechniken
  3. Grundform der Bodentechniken
  4. Anwendungsaufgabe Stand
  5. Anwendungsaufgabe Boden
  6. Randori

 

Falltechnik:

  1. Rückwärts
  2. Seitwärts
  3. Judorolle

Grundform der Wurftechniken:

  1. Ippon-seoi-nage (Einpunkt-Schulterwurf) 一本 背負投
  2. Tai-otoshi (Körperwurf) 体落
  3. Ko-uchi-gari (kleine Innensichel) 小内刈
  4. Ko-soto-gake (kleines äußeres Einhängen) 小外掛
  5. Ko-soto-gari (kleine Außensichel) 小外刈
  6. De-ashi-barai (Fußfeger) 出足払

Grundform der Bodentechniken:

  1. zwei Kesa-gatame (Schärpen-Haltegriff) 袈裟固
  2. zwei Yoko-shiho-gatame (Brust-Seitvierer) 横四方固
  3. zwei Tate-shiho-gatame (Reitvierer) 縦四方固
  4. zwei Kami-shiho-gatame (Oberer vierer) 上四方固
Image
Anwendungsaufgabe Stand

• Wenn Tori zieht und / oder zurückgeht wirft Tori mit Ippon-seoi-nage und Tai-otoshi • Wenn Uke zieht und / oder zurückgeht wirft Tori mit Ko-uchi-gari und De-ashi-barai • Wenn Uke mit Ippon-seoi-nage, Tai-otoshi und De-ashi-barai angreift, weicht Tori aus oder steigt über
Anwendungsaufgabe Boden

O-uchi-gari und Ko-uchi-gari mit nachfolgendem Haltegriff
• Je 2 Befreiungen aus Kesa-gatame und Yoko-shiho-gatame
• 1 Angriff wenn Uke auf dem Rücken liegt (Tori zwischen Ukes Beinen im Stand oder auf den Knien)
• 1 Angriff aus der eigenen Rückenlage (Uke zwischen Toris Beinen) mit Haltegriff abschließen.
Randori (3-5 Randori a`2 min.)

• Im Standrandori die erlernten Würfe kontrolliert werfen und bei Wurfversuchen sich durch Ausweichen verteidigen.
• Im Bodenrandori nachweisen, dass man einen sich ernsthaft verteidigenden Partner mit Haltegriffen kontrollieren kann.

JUDO SPARTE

Im September 2023 besteht unsere Judo-Sparte des Hankensbüttler SV schon 38 Jahre. 

Hier ist Judotraining

Anmeldung