3. Kyū – (grün)

Folgende Techniken.

  1. Vorkenntnisse stichprobenartig
  2. Falltechnik
  3. Grundform der Wurftechniken
  4. Grundform der Bodentechniken
  5. Anwendungsaufgabe Stand
  6. Anwendungsaufgabe Boden
  7. Randori
  8. Kata

 

Falltechnik:

  1. freier Fall 

Grundform der Wurftechniken:

  1. Koshi-guruma (Hüftrad) 腰車
  2. Ushiro-goshi (Hüftgegenwurf) 後腰
  3. Hane-goshi (Hüftspringwurf) 跳腰
  4. Sumi-gaeshi (Ecken-Kippe) 隅返
  5. Tani-otoshi (Talfallzug) 谷落

Grundform der Bodentechniken:

  1. Ashi-gatame (Armstreckhebel mit Hilfe des Beins) 足固
  2. Ashi-garami (Beugehebel mit Hilfe des Beins) 足緘
Image
Anwendungsaufgabe Stand

• Die fünf Wurftechniken aus je einer sinnvollen Situationen werfen
• Wenn Uke sich durch Blocken verteidigt zwei frei wählbare Kombinationen ausführen
Anwendungsaufgabe Boden

2 unterschiedliche Techniken vom Stand zum Boden
• als Folgetechnik nach einem missglückten Angriff von Uke,
• als Fortsetzung eines eigenen missglückten oder teilweise erfolgreichen Angriffs
Randori (3-5 Randori a` 2min)

• Im Standrandori Wurftechniken in sinnvollen Kombinationen und als Konter nach Ausweichen oder Blocken werfen
• Bodenrandori in Standardsituationen beginnen
Kata

• Nage-no-kata Gruppe Koshi-waza (nur zu einer Seite)

JUDO SPARTE

Im September 2023 besteht unsere Judo-Sparte des Hankensbüttler SV schon 38 Jahre. 

Hier ist Judotraining

Anmeldung